Man muss nicht 100km weit vom nächsten Telefon entfernt sein, um an einem Ort zu sein an dem weder Englisch noch Deutsch gesprochen wird. Das reicht schon das kleine Restaurant an der Ecke mit den hübschen Tischdecken. Die Karte ist in einer fremden Sprache geschrieben und der Kellner spricht kein Englisch. Mit Talking Traveller lernst Du das zu sagen, was Du brauchst, um zu sagen was Du willst. Dazu musst Du nicht die komplette Sprache lernen, es reichen die wichtigsten Sätze, Fragen und Worte.

Egal ob Du im Flugzeug sitzt, auf einer einsamen Insel, auf einem Berggipfel oder Du einfach keine Lust hast die teuren Roaming Gebühren zu bezahlen, mit Talking Traveller kannst Du überall einfach lernen, was wichtig ist. In 27 Kapiteln werden über 380 Sätze, Fragen und wichtige einzelne Worte rund um das Reisen vermittelt. Der Wortschatz wurde so gewählt, dass die Sätze und Fragen möglichst kurz und einfach sind. Das macht das Lernen einfach und das Sprechen leicht.

Die App richtet sich an alle Reisenden, die sich mit mehr als nur Händen und Füßen verständigen wollen, wenn man mit Englisch oder Deutsch nicht mehr weiter kommt.

Sprachversionen

  • Deutsch-Spanisch

Das ist nur das Erste von vielen Sprachpaketen. Dieses Jahr sind noch folgende Sprachpakete geplant:

  • Deutsch-Französisch
  • Englisch-Spanisch
  • Englisch-Französisch

Technische Eckdaten

  • Aktuell gibt es Talking Traveller in der Sprachkombination Deutsch-Spanisch. In Planung sind Deutsch-Französisch, Englisch-Spanisch und Englisch-Französisch
  • Es werden über 380 kurze Sätze, Fragen und wichtige Worte präsentiert
  • Die Vokabeln sind in 27 Kapiteln zu unterschiedlichen Themen zusammengefasst, zum Beispiel “Begrüßung & Verabschiedung”, “Reisen mit dem Auto”, “Im Hotel”, “Sicherheit”, und auch Themen wie “Kennenlernen” und “Flirten” sind dabei
  • Es wird keine Internetverbindung benötigt
  • Jeder Satz, jede Frage und jedes Wort ist mit einem Bild illustriert
  • Das gesamte Reisendenvokabular ist von professionellen Muttersprachlern eingesprochen und wird bei der Vorstellung der Vokabeln und beim Wiederholen vorgelesen
  • Ein zusätzliches Wörterbuch ist als Nachschlagewerk für einzelne Vokabeln integriert
  • Wörter aus dem zusätzlichen Wörterbuch können auch gelernt und in den Lernprozess eingefügt werden

Die App ist derzeit im Betatest. Voraussichtlicher Launchtermin ist

Mai 2016